Die Rolle des Autohauses im Wandel der Mobilität

[01.08.2016] Bonn/Brüssel. Autonomes Fahren, vernetzte Infrastruktur, neue Mobilitätskonzepte – die automobile Welt ist im Umbruch. Was bedeutet die digitale Revolution für den heutigen und künftigen Autohandel?

Antworten liefert der European Car Dealer Day am 22. September 2016 in Brüssel. Die Konferenz des European Councils for Motor Trades and Repairs (CECRA) bringt Autohändler aus ganz Europa zusammen. Auf der kostenfreien Veranstaltung präsentiert der europäische Dachverband des Kfz-Gewerbes erstmals eine Zukunfts-Studie für den Handel.

„Der klassische Autoverkaufsprozess gehört mehr und mehr der Vergangenheit an“, weiß Antje Woltermann, CECRA-Präsidentin und Geschäftsführerin im Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK).

„Autohändler müssen vielmehr neue Wege gehen, um sich dem veränderten Kaufverhalten ihrer Kunden anzupassen.“ Um Autohändlern solche neuen Chancen aufzuzeigen, hat CECRA gemeinsam mit der Unternehmensberatung McKinsey & Company in einer mehrmonatigen Untersuchung Szenarien für die Zukunft entwickelt. Die Ergebnisse werden exklusiv beim Car Dealer Day vorgestellt und diskutiert.

Autos fahren künftig autonom. Sie kommunizieren untereinander, aber auch mit Ampeln und Parkhäusern. Automobilhersteller entwickeln sich zu Mobilitätsdienstleistern. Kunden verändern ihre Erwartungen zur Autonutzung und zum Autokauf. Branchenfremde Unternehmen drängen auf den Markt.

Nur der Automobilhandel investiert in das klassische Autohaus. Was Händler stattdessen heute schon tun können, um auf künftige Herausforderungen zu reagieren, belegen zwei Best-Practice-Beispiele: Gianandrea Ferrajoli von Mecar, IVECO-Händler in Italien, sowie Vermund Hassel und Vigbjørn Hassel Vaage von Cartopia (Norwegen) präsentieren ihre innovativen Konzepte.

Was bewegt Internet Start-ups, mit neuen Mobilitätskonzepten in den Markt einzutreten? Benoît Chatelier von UBEEQO, einer Lösung für Carsharing, Mietwagen und Chauffeur-Services in einer App,  nimmt dazu Stellung.

Weitere Details zum Programm sind auf der Website www.cecra.eu  in der Rubrik Events nachzulesen. Die internationale Konferenz wird auf Englisch abgehalten, die Übersetzung auf Französisch ist vorgesehen. Die Anmeldung zu der halbtägigen Veranstaltung bis spätestens 15. September erfolgt ebenfalls über die Website.

Letzte Änderung: 01.08.2016Webcode: 0107889