Blauer Kalligraph für beste Pressearbeit

[20.07.2017] Bonn. Der „Blaue Kalligraph 2017“ geht an die Pressesprecherin Heidi Baier, Obermeister Andreas Jokisch und Pressesprecher Hansjörg Russ.

Der Medienpreis von ZDK und Fuchs Schmierstoffe würdigt den ehrenamtlichen Einsatz der Unternehmer für die Pressearbeit in den Kfz-Verbänden. Die Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld dotiert, das die drei Gewinner für die Kfz-Innungen Worms, Ostthüringen und Nürtingen-Kirchheim unter Teck erstritten haben.

Bereits zum dritten Mal holt Heidi Baier vom Autohaus Manfred Baier einen Blauen Kalligraphen nach Worms, diesmal für den Azubi-Wettbewerb „Kfz-Innungszeichen kreieren“. Auszubildende haben sich künstlerisch mit dem Zeichen der Kfz-Innung auseinandergesetzt.

Die Juroren prämierten zudem Andreas Jokisch vom gleichnamigen Autohaus in Gera für seine Marketing-Kampagne für Mitgliedsbetriebe. In der ersten Kampagnenrunde stand das Thema „Urlaubs-Check“ im Mittelpunkt, weitere Themen werden folgen. Der Obermeister hat damit bereits den zweiten Kalligraphen im Regal.

Hansjörg Russ überzeugte die Jury mit seinem Schulprojekt „E-Rennkiste“. Im Schuljahr 2016/2017 sind an rund zehn Schulen in Arbeitsgruppen unter Lehreranleitung elektrisch betriebene Seifenkisten entstanden. Die Antriebseinheit lieferte die Innung. Höhepunkt des Projektes E-Rennkiste wird der Renntag am 23. Juli 2017 sein.

Die Platzierungen werden bei der Preisverleihung im Rahmen der ZDK-Bundestagung am 17. Oktober 2017 in Berlin bekannt gegeben. Die Jury setzte sich zusammen aus Ulrich Köster und Claudia Weiler (ZDK), Stephan Lenz (Fuchs Schmierstoffe), sowie Christoph Baeuchle („kfz-betrieb“).

Letzte Änderung: 20.07.2017Webcode: 0115076