Material zum Herunterladen

Reger Austausch beim 7. Mannheimer CarCamp

Die Teilnehmer des 7. CarCamps diskutierten über Aktuelles und Trends in der Autobranche. Foto: ProMotor

Mannheim/Bonn. Beim Mannheimer CarCamp drehte sich alles um die Themen Automobil, Mobilität und Digitalisierung im Kfz-Gewerbe. Zum siebten Mal lud der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) am 21. September 2018 nach Mannheim ins Haus von Fuchs Schmierstoffe zum Erfahrungsaustausch ein.

Rund 80 Vertreter von Autohäusern, Kfz-Werkstätten, Herstellern, Universitäten, Kfz-Verbänden und andere Brancheinteressierte diskutierten einen Tag lang über Aktuelles und Trends in der Autobranche.

Der Name CarCamp leitet sich vom Veranstaltungsformat "BarCamp" ab, einer Ad-hoc-Konferenz, bei der die Teilnehmer die Agenda vor Ort spontan entwickeln. Nach einer Vorstellungsrunde erarbeiteten die Teilnehmer gemeinsam den Ablaufplan für den Tag. Schnell war das so genannte Grid mit zwanzig Sessions zu verschiedenen Themen gefüllt.

Die Inhalte waren vielfältig und reichten von "Digitaler Autoverkauf" über "Datenschutz in der Praxis" bis hin zu "Kundenbindung, Live Cycle und Leadgenerierung". Die Ergebnisse der Studie "Kfz-Gewerbe 2025plus" lieferte Zahlen für anschließende Workshops rund um Elektromobilität, "Personalentwicklung 2025" und "Geschäftsmodelle der Zukunft". Sessions zu den Themen "Künstliche Intelligenz", "Blockchain" und "Showroom Digitalisierung" zeigten auf, wo die Reise in Sachen Digitalisierung hingeht, und was heute schon möglich ist.

Bei den Teilnehmern kamen besonders die intensiven Gespräche in den kleinen Arbeitsgruppen und die sehr gemischte Zusammenstellung der Teilnehmer gut an. Es habe einige interessante Themen gegeben und man könne viel für den täglichen Einsatz mitnehmen, hieß es in der Feedbackrunde am Ende der Veranstaltung.

Da es üblich ist, die Vorträge zu BarCamps auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, gibt es die Präsentationen in der CarCamp-Community.

Letzte Änderung: 24.09.2018Webcode: 0121675