Für gutes Klima im Auto sorgen

In der warmen Jahreszeit ist die Klimaanlage besonders gefordert und braucht einen Frühjahrs-Check. Foto: ProMotor/T.Volz.

[05.04.2019] Bonn. Der Winter ist vorbei, die Autoheizung verabschiedet sich in die wohlverdiente Sommerpause. Die Klimaanlage hingegen wird plötzlich wieder gefordert und braucht Zuwendung.

Nicht selten startet sie mit der Verbreitung unangenehmer Gerüche im Innenraum. Ursache dafür sind Keime und Bakterien im System. Die Kfz-Profis lösen das Problem, indem sie die Anlage desinfizieren und reinigen. Bei Bedarf tauschen sie den Innenraumfilter aus.

Um den sicheren Betrieb der Klimaanlage dauerhaft zu gewährleisten, ist alle zwei Jahre die komplette Wartung des Systems zu empfehlen.

Dabei wird das Kältemittel getauscht und der Filtertrockner gewechselt. Kompressor und Kondensator werden auf Schäden und Funktionstüchtigkeit geprüft, alle Schläuche und Dichtungen gecheckt sowie Feuchtigkeit aus dem System entfernt.

Hier sind Experten und Spezialwerkzeug gefragt. Nur Kfz-Werkstätten mit entsprechenden Klimaservicegeräten und speziell geschulten Mechatronikern sorgen dafür, dass die Wartung der Klimaanlage fachgerecht und umweltfreundlich erfolgt.

Zu erkennen sind diese Kfz-Meisterbetriebe am blauen Meisterschild und dem Zusatzzeichen „Fachbetrieb für Kfz-Klimaanlagen-Service“.

Die Klimaanlage richtig nutzen

Wer seine Klimaanlage am Auto richtig nutzt, ist vor Überraschungen und Folgekosten geschützt. Das gilt insbesondere in der warmen Jahreszeit. Empfohlen werden im Sommer beispielsweise kurzes Lüften des Fahrzeugs vor Fahrtantritt mit anschließender Umlufteinstellung sowie eine gleichmäßige Verteilung des Luftstroms im Innenraum des Autos. Die Insassen sollten nicht direkt angeblasen werden.

Hilfreich im Kampf gegen üblen Geruch ist es, die Klimaanlage bereits kurz vor Fahrtende auszuschalten. So kann die verbliebene Restfeuchtigkeit am Verdampfer noch von der Lüftung des Autos beseitigt werden. Somit ist die Klimaanlage komplett trocken, wenn der Wagen abgestellt wird.

Dann können sich die Verursacher unangenehmer Düfte erst gar nicht ansiedeln. Und die Autoklimaanlage arbeitet optimal, effektiv und umweltschonend zugleich.

Material zum Herunterladen
Letzte Änderung: 05.04.2019Webcode: 0124043